LeaderGenussregion Oberfranken

Erlebnisse

 

 

Kleinlosnitz: Fränkisch essen und trinken im Bauernhofmuseum

Das Oberfränkische Bauernhofmuseum Kleinlosnitz  |  Bildquelle: Reinhard Feldrapp

Das Oberfränkische Bauernhofmuseum Kleinlosnitz | Bildquelle: Reinhard Feldrapp

Das Oberfränkische Bauernhofmuseum Kleinlosnitz  |  Bildquelle: Reinhard Feldrapp Volkstanzfest im Bauernhofmuseum Kleinlosnitz  |  Bildquelle: Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz Volksmusik im Bauernhofmuseum Kleinlosnitz  |  Bildquelle: Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz Brotzeit im Museum  |  Bildquelle: Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz Krapfenbacken im Museum  |  Bildquelle: Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz Kartoffelgraben im Museum  |  Bildquelle: Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz Theaterspiel im Museum  |  Bildquelle: Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz die Bauernstube im Dietlhof  |  Bildquelle: Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz

Karte:

› Kartenansicht ausklappen

Beschreibung:

Unweit des Großen Waldsteins in der Marktgemeinde Zell im Fichtelgebirge liegt das Bauernhofmuseum Kleinlosnitz. Keimzelle dieses bemerkenswerten Museums bäuerlicher Kulturgeschichte, in dem man noch viel über Essen und Trinken in alter Zeit erfahren kann, ist der Dietelhof, ein strohgedeckter Vierseithof des späten 18. Jahrhunderts. Mit seiner im Original erhaltenen Einrichtung stellt dieser Hof eines der wertvollsten ländlichen Baudokumente Oberfrankens dar. Die Baugeschichte dieses "Urkundhofes" und das Leben der Bewohner sind anhand außergewöhnlich zahlreicher Urkunden und Schriftstücke bis ins Detail bekannt. Vom Keller bis zum Spitzboden, von der Schwarzen Küche bis zum Bienenhaus, vom Kachelofen bis zu den Ahornbäumen vor dem Tor ist der Hof ungestört erhalten.

› Detaillierte Beschreibung ausklappen

Kulinarisches:

Die Scheune des Dietelhofes, die Gaststube mit den knarrenden Dielenbrettern und der Hofraum dienen auch als Veranstaltungsorte. So finden im Hof und in den Nebengebäuden traditionelle Feste in Mundart, mit Volksmusik und Tanz statt.

Hierzu gehört z.B. das alljährlichen Backofenfest (1. Sonntag im September) oder das "Tennafest" (1. Sonntag im Oktober), bei denen neben vielen kulinarischen Schmankerln auch weitere Erzeugnisse traditioneller Handwerkskunst angeboten werden. Verschiedene Ausstellungen, das Bauernhofkino, Konzert- und Theateraufführungen runden das attraktive Programm des Museums ab.

Das umfangreiche Veranstaltungsprogramm des Bauernhofmuseums Kleinlosnitz finden Sie unter:
http://www.kleinlosnitz.de/index.php?option=com_eventlist&view=eventlist&Itemid=64.

Zu den meisten Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich: Gruppenführungen sind nach Anmeldung (Tel. 09251/3525) auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Termin:

Das Museum ist zu unterschiedlichen Zeiten von Februar bis November geöffnet.
Im Dezember ist das Museum geschlossen.

Siehe: http://www.kleinlosnitz.de/offnungszeiten-und-preise/

Besondere Termine werden auf der Homepage bekannt gegeben. Regelmäßig finden folgende Veranstaltungen statt:

Backofenfest am 1. Sonntag im September

"Tenna-Fest" am 1. Sonntag im Oktober

Saison:

ganzjährig

Links:

http://www.kleinlosnitz.de/index.php?option=com_eventlist&view=eventlist&Itemid=64

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken