BAYREUTHER Katakomben – Bayreuther Stadt- und Biergeschichte erkunden

Bayreuth

Eine Bier- und Geschichts-Tour der besonderen Art können die Besucher der BAYREUTHER Katakomben erleben. Über eine Treppe steigt man hinab in die faszinierende Welt der Felsenkeller. Hier unten gibt es Einblicke in das unterirdische Reich der Bayreuther Brauerei mit seinem Charme und der anheimelnden, geheimnisvollen Atmosphäre. Diese vermutlich zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert in den Sandstein getriebenen Gänge waren die besten und kühlsten Keller der Stadt und wurden zum Lagern der Bayreuther Biere genutzt.

Heute bestaunen die Besucher dort ein Panoptikum aus Brauereihistorie, Kulturgeschichte der Stadt Bayreuth und vieles, vieles mehr. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und endet bei einem frischen Glas AKTIEN Zwick’l Kellerbier im gemütlichen Bräustüberl. Die Besichtigung der Katakomben lässt sich übrigens sehr gut mit einem Besuch in Maisel’s Brauerei- und Büttnereimuseum oder einem Abstecher in Bayreuths größten Biergarten, dem Herzogkeller kombinieren: www.bayreuther-bier.de

Der Flair des zeitlosen Schauderns umgibt die Besucher in den tiefen Kellergewölben der Bayreuther Unterwelt. In den BAYREUTHER Katakomben wartet eine Bier-Tour der besonderen Art auf die Wagemutigen, die eine steile Treppe hinab den Weg in die faszinierende Welt der Felsenkeller gefunden haben. Dort unten herrscht ein schier endloses Gewirr an Gängen, die vermutlich zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert in den Sandstein getrieben worden sind. Der geheimnisvolle Charme einer endlosen Gruft ist allgegenwärtig. In den Katakomben der Bayreuther Bierbrauerei AG geht es unheimlich zu. Unheimlich spannend, unheimlich lehrreich und auch unheimlich skurril. Zu bestaunen ist ein Panoptikum aus Brauereihistorie und Bayreuther Kulturgeschichte: die Gedenkstätten der Bierheiligen, das Küstriner Gefängnis mit seinem einzigem Insassen, dem Alten Fritz, Katakombenküche und Lazarett aus dem Zweiten Weltkrieg und vieles, vieles mehr.

Die Gänge entstanden anfangs durch den Abbau von Erzen, wurden später weiter ausgebaut und dienten dann hauptsächlich zur Lagerung. Wegen der konstant kühlen Temperaturen waren die Keller im ausgehenden 19. Jahrhundert natürlich der beste Platz zum Lagern der erstklassigen AKTIEN-Biere. Ideale Voraussetzungen für die 1857 gegründete Bayreuther Bierbrauerei also.

In Kriegszeiten wurden die Anlagen aber auch als Schutz- und Fluchtanlagen genutzt. In die BAYREUTHER Katakomben zog sich auch die Bevölkerung während der Bombenangriffe auf Bayreuth im April 1945 zurück und lebte dort als Kellergemeinschaft in drangvoller, fürchterlicher Enge.

Die Einblicke in das unterirdische Reich sind vielfältig und spannend. So garantiert die geheimnisvolle Atmosphäre der BAYREUTHER Katakomben den Bayreuth-Besuch der etwas anderen Art. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und endet bei einem frischen Glas AKTIEN Zwick’l Kellerbier im gemütlichen Bräustüberl.

Kulinarisches:

Die Bayreuther Katakomben überliefern besonders anschaulich und sinnlich fühlbar ein Stück kulinarische Geschichte. Ohne die tiefen, kühlen Keller hätte man früher Bier und andere Lebensmittel in der warmen Jahreszeit nicht konservieren können!

So spürt man hier noch an vielen Stellen ganz hautnah, wie es zuging in alter Zeit.

Das Erlebte kann man abschließend bei einem Glas AKTIEN Zwick’l im gemütlichen Bräustüberl reflektieren.

Termin:

Die Besichtigung der Katakomben ist im Rahmen von Führungen möglich.
Führung für Einzelbesucher: Montag bis Sonntag, jeweils um 16.00 Uhr
Gruppenführungen ab 10 Personen sind nach telefonischer Absprache jederzeit möglich.

Dauer der Führung mit anschließender Einladung zu einem Glas AKTIEN Zwick’l im gemütlichen Bräustüberl ca. 90 Minuten.

Saison:

ganzjährig

Gebühr:

Die Kosten der Führung entnehmen Sie bitte der Homepage der BAYREUTHER Katakomben: http://www.bayreuther-bier.de

Weitere Veranstaltungen:

Unser Tipp für die Planung einer Gruppenreise oder eines Betriebsausflugs: Erleben Sie einen schönen und vor allem vielseitigen Tag in Oberfranken, oder bleiben Sie gleich für ein ganzes Wochenende. Der Besuch der Bayreuther Katakomben lässt sich gut mit weiteren tollen Erlebnissen in der Region verbinden. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg hat dazu unter dem Titel “Vom Gipfel in die Unterwelt” ein Infoheft mit ausgearbeitetem Programm herausgegeben. Damit haben Sie einen Ratgeber zur Hand, der Ihnen hilft, die Tagesplanung ohne großen Organisationsaufwand zu bewältigen. Sie übernehmen lediglich die Abstimmung mit den Veranstaltungspartnern vor Ort. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt bequem und kostengünstig mit dem VGN! Insgesamt umfassen der Tourenvorschlag 7 Programmpunkte, die nach Ihren Wünschen individuell abgekürzt oder erweitert werden können. Näheres finden Sie hier: http://www.vgn.de/wandern/vom_gipfel_in_die_unterwelt.pdf

Links:

http://www.bayreuther-bier.de

Erlebnis

BAYREUTHER Katakomben – Bayreuther Stadt- und Biergeschichte erkunden

Zur Übersicht
Menü