Ahorn: Gerätemuseum des Coburger Landes

Coburger Land

Das Gerätemuseum befindet sich auf dem Gelände und in den Gebäuden der ehemaligen Gutsschäferei des Schlosses Ahorn. Die barocke Anlage wurde 1713 durch den damaligen Besitzer von Schloss und Rittergut in Ahorn, Georg Paul von Hedrich, als Schäferei errichtet und war auf den Betrieb mit ca. 500 Schafen als Winterbeschlag ausgerichtet.

Durch tatkräftige Leistungen des Fördervereins “Gerätemuseum des Coburger Landes” konnte die einmalige Anlage ab 1978 saniert und ab 1982 als volkskundliches Gerätemuseum und historisches Sacharchiv des Coburger Landes geöffnet werden.

Mit umfangreichen Sammelbeständen bäuerlicher und handwerklicher Geräte sowie Objekten zu den Themen bäuerliches Wohnen und Wirtschaften, Nebengewerbe und allgemeine Alltagskultur vornehmlich aus dem 19. und 20. Jahrhundert, ist das Museum heute ein attraktiver, lebendiger Dokumentationsort für die Volkskultur des Coburger Landes. Dauer- und Sonderausstellungen zu allen Sammelgebieten, begleitet von museumspädagogischen Vermittlungsprogrammen für Kinder- und Schulklassen, wie für Jugend- und Erwachsenengruppen, erfüllen das Museum mit Leben. In der authentisch eingerichteten Gaststätte “Schäferstube” mit Biergarten kann man sich zu den (eingeschränkten) Öffnungszeiten zünftig stärken.

Ein Schafhof in Ahorn ist seit dem 15. Jahrhundert an einem anderen Standort am westlichen Dorfrand belegt. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde diese baufällige Anlage aufgegeben und der Betrieb an die heutige Stelle verlegt. Die Schafhaltung, insbesondere zur Verbesserung der Zucht und Erzeugung hochwertiger Wolle für die Tuchverarbeitung, gehörte im 17. und 18. Jahrhundert zur bevorzugten Aufgabe fürstlicher Domänenverwaltungen

Im Laufe des 19. Jahrhunderts verlor die regionale Gutsschäferei durch preiswertere Wollimporte vor allem aus England und Übersee ihre Bedeutung. Gab es ursprünglich mehr als 24 großen Schäfereien im Herzogtum Coburg, blieb allein der Gebäudebestand in Ahorn durch die rechtzeitige Intervention eines eigens gegründeten Fördervereins für das Gerätemuseum des Coburger Landes erhalten. Dieser bemüht sich seit 1978 um die Sanierung der Schäferei und ihre Nutzung als Gerätemuseum. Seit 1986 werden Museum und Sammlung wissenschaftlich betreut. Neben der Ausstellung zur Landwirtschaftsgeschichte des Coburger Landes umfassen die Leistungen des Museums ein umfangreiches Angebot museumspädagogischer Veranstaltungen.

Zu den attraktiven regelmäßigen Veranstaltungen des Museums gehören u.a. ein Töpfer- und Handwerkermarkt zu Pfingsten, ein Schaffest im Juli, ein Museumsfest im September sowie ein Advents- und Weihnachtsmarkt im Dezember. Weitere Sonderausstellungen und viele weitere Aktionen machen den Museumsbesuch in Ahorn zu einem einmaligen Erlebnis.

Kulinarisches:

Die eindrucksvolle Gerätesammlung in Ahorn mit über 30.000 Objekten umfasst und dokumentiert natürlich auch das Thema “Essen und Trinken”. So kann man anhand vieler Geräte und ergänzt durch das attraktive museumspädagogische Programm nachvollziehen, wie z.B. früher Brot gebacken, Butter und Käse hergestellt, Bienen gehalten und Honig erzeugt wurde oder wie die Erntefrüchte aus Garten und Feld konserviert und gelagert wurden.

Das erlebnisreiche Mitmachprogramm ermöglicht es Kindern und Erwachsenen bei all diesen Tätigkeiten auch selbst Hand anzulegen und die alten Haushalts- und Handwerkstechniken selbst mit allen Sinnen zu erleben. Damit versteht sich das schöne Museum als lebendiges Archiv, das das vielfältige Wissen alter Zeit erhält und attraktiv weiter vermittelt.

Termin:

Eine Übersicht über die museumspädagogischen Angebote des Museums finden Sie unter:

http://www.geraetemuseum-ahorn.de/de/besuch/museumspaedagogik.

Näheres zu Öffnungszeiten und Preisen erfahren Sie unter:
Tel: 09561/1304
Fax: 09561/1364
eMail: info@geraetemuseum-ahorn.de

Bürozeiten:

Mo-Fr 8.00 – 12.00 Uhr (Frau Scholz) – eMail: Dagmar.Scholz@geraetemuseum-ahorn.de

Anmeldungen für Aktionsprogramme:
nur Montags 9.00 – 12.00 Uhr (Frau Metzner) – eMail: Simone.Metzner@geraetemuseum-ahorn.de

Saison:

ganzjährig

Links:

http://www.geraetemuseum-ahorn.de

Literatur:

Max Böhm, Aus der Geschichte der Gutsschäferei Ahorn bei Coburg, Ahorner Beiträge Band 2, Ahorn 2000

Erlebnis

Ahorn: Gerätemuseum des Coburger Landes

Zur Übersicht
Menü