Auf der Rodachtalbahn – Eine Genusstour im Landkreis Kronach

Landkreis Kronach
Genusstour

Unser besonderer Erlebnistipp führt ins Obere Rodachtal. Fahren Sie doch einmal mit der Rodachtalbahn zwischen den Bahnhöfen Steinwiesen, Mauthaus, Dürrenwaid und Nordhalben und erleben Sie einen unvergesslichen Tag bei guter alter Bahnromantik im schönen Rodachtal. Als Rodachtalbahn wird die ehemalige Nebenstrecke von Kronach nach Nordhalben bezeichnet. Im Jahr 1900 eröffnet, war sie im Personenverkehr planmäßig bis 1976 in Betrieb; der Güterverkehr wurde 1994 eingestellt. Nach der Stilllegung wurde die ehemalige Trasse zwischen Kronach und Steinwiesen in einen Radweg umgewandelt. Auf der verbliebenen Teilstrecke zwischen Steinwiesen und dem Endbahnhof Nordhalben betreibt der Verein “Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn e. V.” seit dem 15. September 2007 auf 11 km eine Museumsbahn. Stolz ist man auf die zweiteilige, historische Schienenbusgarnitur, bestehend aus dem Motorwagen VT 798 731-6 und dem Steuerwagen VS 998 744-7. An Sonn- und Feiertagen pendelt die Bahn zwischen dem 1. Mai und Ende Oktober viermal von Nordhalben nach Steinwiesen hin und zurück und bietet Platz für ca. 100 Fahrgäste. Kinderwagen und Fahrräder werden im Rahmen der Platzkapazitäten in den Zügen kostenlos mitgenommen. Sonderfahrten finden zu Ostern und Nikolaus sowie auf Bestellung zu besonderen Anlässen statt.

Die alte Bahnstrecke fügt sich harmonisch in die herrliche Mittelgebirgslandschaft des Rodachtals ein. Immer wieder kreuzt die Bahnlinie das Flüsschen Rodach und die parallel verlaufende Staatsstraße. Die Sicherung der Bahnübergänge durch extra geschulte Streckenposten stellt eine weitere betriebliche Besonderheit dar und belegt zudem das vorbildliche Engagement der Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn für ihren Museumszug.

Genusstour

Startpunkt: Bahnhof, Nordhalben, Deutschland

Zur Übersicht
Menü