Mehlklöße, fränkische Art

Der rohe oder grüne Kartoffelkloß gilt heutzutage gewissermaßen als Aushängeschild der traditionsverbundenen oberfränkischen Küche. Dennoch wurde er erst vor knapp 100 Jahren in unserer Region heimisch und verdrängte viele andere Kloßvariationen, die seither bei uns (leider) nur noch eine Randexistenz fristen. Allerdings blieben die kulinarischen Wurzeln unserer Region unvollständig erforscht, wenn wir nicht auch die Vielzahl ursprünglicher Beilagen zu Fleisch, Soßen und Suppen darstellten. Hierzu gehören insbesondere die Mehlklöße, die in ihrer einfachsten Form als “Spotzen” (siehe dort) zum Linsengericht am Heiligen Abend gegessen werden.

Mehlklöße gibt es aber noch in vielen weiteren Variationen. So werden sie gerne mit geröstetem Speck oder Zwiebeln herzhaft gewürzt (siehe das Rezept für Speckklöße). Auch als “Abgebackene Mehlklöße”, also wie ein Brandteig zubereitet, kennt man sie, angereichert mit etwas Weißwein und frisch gehackter Petersilie.

Mehlklöße lassen sich ohne weiteres als Beilagen zu Fleisch servieren. Stilecht werden sie aber lediglich in einer deftig gewürzten Soße oder Suppe angerichtet. Dazu isst man Salat. Mehlklöße gehören also eher in die fleischarme Alltagsküche und überliefern damit viele Speisegewohnheiten aus lange vergangenen Tagen. Auch als Fastenspeisen hatten sie Bedeutung, was sich in der Zubereitung der Spotzen zum Heiligen Abend bis heute erhalten hat.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig und zur Fastenzeit genießen.

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt, Rezepte Kerstin Rentsch.

Rezept

Mehlklöße (einfach)

Zutaten:

250 g Mehl, 2-3 Eier, Salz, 180 ml Milch, 50 g Butter, 2 altbackene Semmeln.

Zubereitung:

Die Semmeln klein schneiden und in Butter anrösten. Alle Zutaten gut verkneten. Klöße formen und in siedendem Salzwasser 20 Minuten gar ziehen lassen.

Mehlklöße mit Speck

Zutaten:

150 g durchwachsenen Speck, 1/4 l Milch, 2-3 Eier, Salz, 250 – 280 g Mehl.

Zubereitung:

Speck sehr klein würfeln und auslassen, Milch und Eier gut verrühren, eine Prise Salz dazu geben und das Mehl langsam einrieseln lassen. Alles gut verkneten. Den ausgelassenen Speck zufügen. Ev. noch etwas Mehl dazu geben. Mit einem Löffel Klöße abstechen und in Salzwasser 20 Minuten gar ziehen lassen.

Abgebackene Mehlklöße

Zutaten:

1/8 l Wasser, 1 Stich Butter, Salz, 80 – 100 g Mehl, 1-2 Eier, 2 Essl. Weißwein, etwas gehackte Petersilie.

Zubereitung:

Wasser mit Fett und Salz zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen. Das Mehl auf einmal dazu geben und kräftig unterrühren, bis sich ein Kloß bildet, der sich vom Topfboden löst. Eier und Wein nach und nach einrühren, bis der Teig glänzt und feine Spitzen bildet. Petersilie unterrühren. Klöße abstechen und in mäßig siedendem Salzwasser gar ziehen lassen.

Zur Übersicht