Hefestreuselkuchen

Hefeplotz, Blechkuchen, Braada Kung

Hefekuchen mit köstlichen Butterstreuseln gehören zu den beliebtesten und nahezu in allen traditionellen Backstuben bekannten Blechkuchenvariationen, die traditionell zum Wochenende, insbesondere aber zu Familienfeiern und anderen Festlichkeiten oft in großer Zahl gebacken werden. Neben saftigen Belägen aus Quark und Früchten sind einfache Streusel oder auch Kombinationen mit Mandeln, Mohn und Früchten beliebt. Eine weitere Variante wird im nördlichen Frankenwald gebacken, stammt aber wohl schon aus dem angrenzenden thüringischen Gebiet. Dabei mischt man eine Hälfte der Streusel mit Kakaopulver und erzeugt so ein lustig gesprenkelte Oberfläche.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig genießen.

Genusstipp:

Ein frischer Streuselkuchen zum Nachmittagskaffee oder Tee ist Genuss pur. Ob bei handwerklich arbeitenden Bäckern der Genussregion gekauft oder mit wenig Aufwand im eigenen Ofen gebacken, die beliebten Kuchen passen immer und schmecken einfach gut.

Literatur:

Kerstin Rentsch, Essen hält Leib und Seele zusammen, Tettau 2010 (S. 99.)

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt, Rezept Kerstin Rentsch.

Rezept

Zutaten:

Für Streusel auf einem Blechkuchen benötigt man 300 g Mehl, 150 g Zucker, 150 g weiche Butter, ev. 1 Msp. Backpulver, 1 Eigelb, etwas Wasser.

Zubereitung:

Die Menge reicht für ein Backblech. Für eine Springform nimmt man nur die Hälfte der Zutaten.

Zunächst bereitet man nach Grundrezept einen Hefeteig und lässt diesen an einem warmen Ort gut aufgehen. Für die Streusel mischt man die Zutaten und knetet sie gut durch, bis sie eine mürbe, krümelige nicht zu harte Konsistenz erreichen. Dann verteilt man sie über die Oberfläche des Hefekuchens, drückt sie ev. leicht an und lässt alles noch eine Weile gehen. Vor dem Backen beträufelt man die Streusel nochmals mit etwas Wasser und bäckt den Kuchen dann bei 200 °C etwa 30 Minuten.

Etwas üppiger wird der Kuchen, wenn man ihn noch leicht warm mit zerlassener Butter bestreicht und Puderzucker darüber streut.

Zur Übersicht
Menü