Buchteln

Wuchteln, Dampfnudeln, Rohrnudeln, Ofennudeln, Germklöße (österreichisch)

Als Buchteln, Wuchteln, Dampfnudeln, Rohrnudeln oder Ofennudeln wird eine Mehlspeise bezeichnet, die als ursprünglich typisch böhmisches Gericht im ganzen süddeutschen Raum in leicht unterschiedlichen Formen zubereitet wird. Dazu wird ein Hefeteig hergestellt, aus dem Klöße zubereitet werden. In Franken setzt man diese in eine gebutterte, feuerfeste Form und lässt sie im Ofen ausbacken (Ofennudeln). Als Dampfnudeln bezeichnet man eine ähnliche Rezeptur, bei der man etwas Milch und Butter oder auch Salzwasser und Fett in die Form gibt und den Hefeteig bei geschlossenem Deckel im Dampf garen lässt.

Bei all diesen Rezepturen gibt es wie so oft grundsätzlich eine süße und eine salzige Variante. Süß isst man die Buchteln gerne zu Vanillesoße, Obstkompotten oder mit Zucker und Mohn bestreut. Salzig werden sie mit Rippla und Sauerkraut serviert.

In beiden Varianten sind Buchteln auch in Oberfranken bekannt, wenn auch das süße Gericht eindeutig den Vorrang hat. Interessant scheint, dass die salzige Rezeptur beispielsweise in den Goldkronacher Zutenhefeklößen ein Pendant aus Kartoffelteig hat. Auch der Kartoffelstriezel des Frankenwaldes scheint in Grundzügen verwandt zu sein. Daher liegt die Vermutung nahe, dass wir es hier einmal mehr mit einer altüberlieferten Mehlspeisenrezeptur zu tun haben, für die man in Oberfranken wohl schon im Verlauf des 18. Jahrhunderts den inzwischen gebräuchlicheren Kartoffelteig verwendete. Süße Buchteln werden dagegen auch heute noch in ursprünglicher Form aus Mehl als Süßspeise oder zum nachmittäglichen Kaffee zubereitet.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig genießen.

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt, Rezept Kerstin Rentsch

Rezept

Zutaten:

500 g Mehl, 100 g Zucker, 50 g zerlassene Butter. 1/8 l Milch, 1 Würfel Hefe, 1 Prise Salz; 200 ml Milch, 100 g Butter.

Zubereitung:

Einen Hefeteig herstellen und gehen lassen. Aus dem Teig Klöße formen. Eine feuerfeste Form ausbuttern. Die Klöße hineinsetzen, mit einem Deckel abdecken und bei 180 °C etwa eine halbe Stunde backen lassen. Als Dampfnudeln zubereitet, gießt man Milch in die Form, setzt die Buchteln hinein und lässt das Ganze im abgedeckten Topf garen.

Zur Übersicht