Kartoffelsalat “festlich”

Erpflsalat, Ärpflsalat

Wie im nachfolgenden Kapitel erklärt, wird die Urform des fränkischen Kartoffelsalats mit Brühe angerichtet und nur sparsam mit Essiggurke und Zwiebel gewürzt. Zu besonderen Festanlässen gibt es aber auch eine “bunte” Variante, die mit gekochten Karotten, Gurken und Zwiebeln angerichtet wird. In Bamberg nimmt man dazu gerne die regionale Hörnchen-Kartoffel als Grundlage.

Die festliche Variante des fränkischen Kartoffelsalats wird nur zu besonderen Anlässen zubereitet. Im Bamberger Land verwendet man dazu gerne Hörnchenkartoffeln, deren speckige Konsistenz dem Gericht die richtige Abrundung verleihen. Häufig wird das Kochwasser oder etwas Fleisch- oder Gemüsebrühe als Grundlage für die Marinade verwendet werden kann. Wer mag, übergießt den Salat mit ausgelassenen Speckwürfeln.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität zu Weihnachten und ganzjährig genießen.

Genusstipp:

Die festliche Variante des Kartoffelsalats wird gerne zu Schnitzel oder Kotelett gegessen. Sein frischer Charakter macht ihn zu einem idealen Salat an sonnigen Spätsommer- oder Herbsttagen.

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt

Rezept

Zutaten:

2 – 3 Pfund Kartoffeln (vorzugsweise Bamberger Hörnchen-Kartoffeln), 2 Zwiebeln, fein gewürfelt, 4 – 5 Karotten, ¼ l Fleisch- oder auch Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, etwas Öl, ev. Essig, Essiggurke, fein gewürfelten Speck, Fett zum Anbraten

Zubereitung:

Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden, mit Zwiebeln, Essiggurken und Gewürzen vermischen, die Karotten ebenfalls in Scheiben schneiden, kochen und unter den Salat heben; 1/4 l des Kochwassers oder Fleischbrühe mit etwas Öl und Essig abschmecken, alles über den Salat geben. Ziehen lassen!

Vor dem Servieren den Speck in Fett anbraten und mit dem heißen Fett über den Salat geben.

Hier können Sie "Kartoffelsalat “festlich”" genießen:

Zur Übersicht
Menü