Wildgehege Geck

Ein Platzhirsch kommt selten alleine

Das ganze Jahr über streifen der Platzhirsch und seine Herde hier im Ebermannstädter Land auf dem Grünland und am Waldrand umher. Neben der natürlichen Nahrung gibt es im Winter noch Apfeltreber, Heu und Rüben, damit alle gut durch die kalten Tage kommen.

Dadurch, dass Bernd Geck sein Schlachthaus direkt am Gehege hat, können die Tiere stressfrei getötet und frisch verarbeitet werden. Neben Frischfleisch bietet der Waidmann auch geräucherten Schinken und gegerbte Felle an.

Anschrift

Wildgehege Geck
Rüssenbacher Straße 21
91320 Ebermannstadt

Ansprechpartner

Bernd Geck

Zur Übersicht
Menü