Thurnau: Auf dem Pfad der Kunsthandwerker

Landkreis Kulmbach

Thurnau – so heißt es in der ansprechenden Imagebroschüre des malerischen Marktes im Landkreis Kulmbach – steht buchstäblich auf tönernen Füßen. Im Gegensatz zur herkömmlichen Bedeutung dieses Sprichwortes versteht man das in Thurnau als Ausdruck der traditionsreichen und grundsoliden Verwurzelung des Töpferhandwerks im Ort. Bereits Spätestens 1579 lassen sich erste Töpfereien in Thurnau quellenkundlich nachweisen, und noch heute stellen zahlreiche kleine Handwerksbetriebe hier ein typisches, liebenswert bezauberndes Gebrauchsgeschirr her mit originalen Thurnauer Farben und Mustern.

Aber auch weitere kunsthandwerkliche Ateliers bereichern den Ort und inspirieren mit einer ungemein kreativen Atmosphäre. So kann man auf dem Pfad der Kunsthandwerker neben Töpfereien mit wunderschönen Gebrauchsgeschirren, kunstvollen Plastiken, Zier- und Gartenkeramiken auch Holz- und Drechslerwerkstätten, Maler-Ateliers und eine Handweberei besichtigen. Lassen Sie sich ein auf diese farbenfroh-kreative Welt, auf den Geruch von Ton, Holz, Wolle und Farben sowie auf interessante Menschen, die Ihren Beruf als Berufung verstehen und Ihnen bei einem Werkstattbesuch gerne davon erzählen.

Wer einmal hier war, wird immer wieder kommen. Kenner schätzen das malerische Thurnau schon allein wegen seines historischen Ortsbildes, dominiert vom mächtigen Schloß und der barocken Laurentiuskirche, einem bedeutenden Beispiel des Pietismus in Oberfranken mit dem eindrucksvollen hölzernen Kirchgang quer über die Straße.

Noch mehr aber nimmt die Atmosphäre des Kunsthandwerks, allen voran der Thurnauer Töpferatelies gefangen. Hier entstehen bezaubernde Gebrauchsgeschirre und liebenswerte Einzelstücke in typischen Farben und Mustern. Die Formen, ob traditionell oder trendig, schmeicheln Augen und Händen, das Material ist natürlich und durch die handwerkliche Veredelung unschätzbar wertvoll.

Dies gilt nicht minder für die Schöpfungen der Holzhandwerker, Bildhauer, Maler und Handweber in den vielen weiteren Ateliers am Thurnauer Pfad der Kunsthandwerker. Hier finden sie von kunstvollen Drechslereien, Möbeln, Lampen und andere Wohnobjekten in ausgezeichnetem Design bis zu handgewebten Stoffen, Gartenkunst und kreativen Malereien vieles, was die Sinne inspiriert.

Lassen Sie sich von Thurnau verzaubern, entdecken Sie die vielen idyllischen Winkel des kleinen Ortes, erleben Sie Kunsthandwerk vom Feinsten und lassen Sie sich von guten Gesprächen mit Handwerkern und Künstlern gefangen nehmen.

Kulinarisches:

Wer schwelgt nicht gerne in der kreativen Welt des Kunsthandwerks – insbesondere wenn man dabei schlichte Gebrauchsgegenstände wie Geschirr, Tischdecken, Tische und Stühle in so vollendet kunstvoller Form entdecken kann, wie in Thurnau. Nostalgische Milchkrüge, die beliebten “Häferla”, Teller und Kannen…; wer einmal Thurnauer Keramik in den Händen hielt, nimmt sich gerne ein Stück dieses Zaubers in seinen Alltag mit.

Oder warum nicht gleich den gemeinsamen Familientisch mit Geschirr, handgewebten Tischläufern und Möbeln in individuellem Design neu gestalten. Thurnau inspiriert!

Und damit passt der Pfad der Kunsthandwerker auch zu den Erlebnismöglichkeiten unserer Genussregion, denn was kann man sich angenehmer vorstellen, als Essen, Trinken und Genießen in vollendet kunstvoll gestalteter Atmosphäre.

Übrigens haben viele der Thurnauer Gebrauchsgeschirre, Töpfe, Tiegel, Auflaufformen, Milchkrüge, Bräter und vieles mehr auch einen direkten Bezug zu unseren typischen oberfränkischen Spezialitäten. Einige Betriebe dekorieren diese schönen Stücke noch ganz klassisch mit althergebrachten geschlickerten Motiven, die mit dem Malhörnchen aufgebracht werden. Andere haben trendig variiert, ohne den hohen Gebrauchswert ihrer Produkte zu schmälern. Lassen Sie sich von den überlieferten Formen anregen und bereiten Sie wieder einmal ein klassisches Rezept in Thurnauer Keramik zu, vom Sonntagsbraten bis zum leckeren Tiegelkuchen, vom Suppenbisquit bis zum sauren Zipfl. Und wer noch mehr erfahren möchte, kann sich im Töpfermuseum (Am Kirchplatz 12) hinter den trutzigen Mauern der alten Lateinschule von 1552, einem der größten Spezialmuseen der Region, auch darüber informieren, wozu all die Töpfe, Krüge,Tiegel und Pfannen aus Thurnauer Produktion früher gebraucht wurden.

Das Thurnauer Kunsthandwerk schafft einfach die beste Atmosphäre rund um den Genuss unserer oberfränkischen Spezialitäten. Ein Grund mehr, herzukommen, um sich inspirieren zu lassen.

Termin:

Der Pfad der Kunsthandwerker ist ganzjährig individuell zu begehen. Über die Öffnungszeiten der einzelnen Ateliers informiert ein Faltblatt mit Stadtplan, das im Rathaus, im Töpfermuseum sowie in den Ateliers und Werkstätten erhältlich ist. Hier können auch die Thurnauer Taler gesammelt werden. Für 10 Taler bekommt man eine getöpferte Tasse.

Das Thurnauer Töpfermuseum ist im Sommerhalbjahr von Dienstag bis Sonntag und im Winterhalbjahr lediglich Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie unter www.toepfermuseum-thurnau.de.

In Thurnau finden jährlich drei Kirchweihmärkte sowie der zauberhafte Weihnachts-Töpfermarkt im Schloßhof am 2. Adventssonntag statt. Näheres zu den genauen Terminen finden Sie unter: http://www.thurnau.de/

Saison:

ganzjährig

Weitere Veranstaltungen:

Zu weiteren Erkundungen der vielen Töpfereien im Landkreis Kulmbach lädt der “Pfad der Töpfereien” ein. Unter http://www.toepferweg-landkreiskulmbach.de erfahren Sie mehr über das vielfältige Angebot der Werkstätten und erhalten Hinweise auf die Besonderheiten der Landschaft und Baudenkmäler in der jeweilig näheren Umgebung. So können Sie als Besucher gezielte Ausflüge unternehmen und die schönsten Töpfereien in der Nachbarschaft besuchen.

Links:

http://www.thurnau.de/
http://tourismus.landkreis-kulmbach.de/sehenswuerdigkeiten/einfach-sehenswert/pfad-der-kunsthandwerker/
http://www.thurnau.de/freizeit-kultur-tourismus/toepfer-kuenstler-und-kunsthandwerker/
http://www.toepferweg-landkreiskulmbach.de

Erlebnis

Thurnau: Auf dem Pfad der Kunsthandwerker

Zur Übersicht
Menü