Röslau: Pralinenvielfalt aus Meisterhand

Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge

Im geographischen Mittelpunkt des Fichtelgebirges liegt die Gemeinde Röslau, von deren unmittelbar nördlich gelegenen Hausberg der Besucher einen wunderbaren Rundumblick auf alle 12 Gipfel des Fichtelgebirges hat. Die Geschichte Röslaus beginnt im Jahr 1413. Damals war Röslau eine Vikarie des Klosters Waldsassen. Durch die Jahrhunderte hindurch blieb der Ort ein ländliches Dorf, bis der Anschluß an das Eisenbahnnetz den Aufschwung in Form von Rohstoffen und Betriebsmitteln für die Porzellanfabrik und ein Stahl- u. Drahtwerk heranschaffte.

Die Chronik berichtete immer wieder von Bränden, denen die Ortschaft, das Schloss und die Kirche zum Opfer fielen. Besonders sehenswert ist die evangelische Pfarrkirche (im Kern 13. Jh.). Sie wurde nach einem Stadtbrand im Jahr 1528 wiederaufgebaut und erweitert. Das ehemalige Schloss am Marktplatz ist in seinem Kern dem Spätbarock zuzuschreiben und wurde später klassizistisch verändert.

Als Ausgangs- oder Zielpunkt schöner Wanderungen in die nähere Umgebung lädt Röslau aber auch zu besonderen süßen Genüssen ein. Hier, in der Konditorei und Bäckerei Küspert, werden neben hervorragenden Brot-, Kuchen- und Tortenspezialitäten auch Pralinen von besonderer Qualität sowie in ausgefallen-exklusiven Geschmacksrichtungen angeboten. Da lohnen sich auch schon einmal ein etwas weitere Wege, um bei der Konditorei Küspert in Röslau vorbei zu schauen!

Im Grunde muss man in Röslau nur immer der Nase nach laufen, denn der Duft von röschen Brot- und Brötchenspezialitäten sowie hervorragenden Gebäck-, Kuchen- und Tortenspezialitäten führt ganz sicher zum Ziel. Die nach altbewährten Rezepten hergestellten Käsekuchen, Bienenstich, Streuselkuchen und Mohnkuchen wahren Erinnerung an einen geschmacklichen Genuss der Extraklasse nicht nur zu Konfirmationen, Kommunionen oder Hochzeiten. Kunstvoll gefertigte Schokoladenfiguren, mehrstöckige mit aufwendigen Ornamenten verzierte Hochzeitstorten, jahreszeitliche Produkte wie Elisenlebkuchen, Weihnachtsstollen und Konditoreneis unterstreichen den einzigartigen, handwerklich hohen Qulitätsanspruch traditioneller Backkunst aus dem Fichtelgebirge.

Zu den besonderen Produkten gehören außergewöhnliche Pralinen-Kreationen aus Meisterhand. Neben Sechsämter- und Königin Luisepralinen, die sich wirkungsvoll mit der Geschichte der Region identifizieren, gibt es seit einiger Zeit auch eine Jean-Paul Praline, die in Anlehnung an den Dichter und Denker Jean-Paul aus Wunsiedel mit dessen Portrait versehen ist. In einer innovativen und kreativen Verpackung ist diese auch optimal als ein Werbepräsent für Firmen und Geschäfte gedacht. Damit will sich Bäcker- und Konditormeister Küspert aber nicht nur mit großen Namen schmücken, sondern verbindet seine kreative Arbeit mit echtem Engagement für seine Heimatstadt Röslau. So sollen die verschiedenen Geschmacksrichtungen seiner Meisterpralinen die Erinnerung an bedeutende Perönlichkeiten und Ereignisse in der Region wachhalten.

Kulinarisches:

Die Meisterpralinen der Konditorei Küspert aus Röslau gibt es in verschiedenen erlesenen Geschmacksrichtungen wie Champagner, Tee, Sechsämtertropfen, Espresso und 20 weitere Sorten mit klingenden Namen wie “Königin Luise”, “Luisenburg”, “Jean Paul” usw. Hübsch verpackt eignen sie sich auch als besonderes Präsent aus der Region.

Saison:

ganzjährig

Weitere Veranstaltungen:

Im kleinen Cafe der Filiale Hauptstraße 8 kann man die Torten-, Kuchen- und Pralinenspezialitäten der Bäckerei Küspert auch bei einer Tasse Kaffee probieren. Wer etwas länger in Röslau bleiben möchte, kann die behaglich möblierte Ferienwohnung der Bäckerei Küspert mieten. Anfragen unter: http://www.kuespert.de/index.php?kontakt

Links:

http://www.kuespert.de/

Erlebnis

Röslau: Pralinenvielfalt aus Meisterhand

Zur Übersicht
Menü