Rehau: Naturhof Faßmannsreuther Erde

Landkreis Hof

Der Naturhof Faßmannsreuther Erde bietet intensive Natur-Erlebnisse für alle Sinne. Der 2003 gegründete gleichnamige Förderverein möchte Menschen die Bedeutung und Schönheit von Kräutern, Pflanzen und Blumen näher bringen. Deshalb wurde 2006 rund um den Hof ein wunderschöner Natur- und Erlebnisgarten angelegt. Hier werden seither Führungen, Seminare, Vorträge und andere Veranstaltungen angeboten, die Besucher und Teilnehmer zu einem bewussten Umgang mit Umwelt und Natur anregen.

Hier können Sie mit allen Sinnen Kräuter, Blumen und Bäume, Schmetterlinge und Vögel, Farben und Düfte im Lauf der Jahreszeiten wahrnehmen!

Seit 2006 veranstaltet der Förderverein Faßmannsreuther Erde rund um den gleichnamigen Naturhof und seinen Natur- und Erlebnisgarten Führungen, Seminare, Vorträge und anderen Veranstaltungen. 2011 wurde in einem Anbau an das bestehende Gebäude die “Kräuterschule” eröffnet. Im ansprechend gestalteten Veranstaltungsraum können jetzt auch größere Gruppen empfangen und in erlebnisreichen Programmen betreut werden. So richtet der Naturhof Faßmannsreuther Erde z.B. Projekttagen für Schulklassenen mit bis zu 100 Kindern aus.

Für sein vorbildliches Engagement in der Natur- und Umweltbildung hat der Verein Faßmannsreuther Erde inzwischen viele Auszeichnungen erhalten; so z.B. 2006 den Umweltpreis der Brauerei Kulmbach, 2007 den Umweltpreis für Dorfökologie des Landesverbandes für Obst-und Gartenbau Oberfranken und 2008 den Umweltpreis “Trophee de femmes” der “Fondation Yves Rocher”.

Der 20.000 qm großer Natur- und Erlebnisgarten des Naturhofs Faßmannsreuther Erde lädt zum Schauen, Fühlen und Riechen ein: ein Kräuter-Kreis mit über 200 verschiedenen Kräutern, eine ausgedehnte Wildfrucht-Hecke und eine kleine Streuobstwiese, Blumenwiesen und Kräuterfelder mit über 2000 Pflanzen verwandeln den Garten in ein farbenprächtiges, blühendes Paradies. Heimische Beerensträucher wie Himbeere, Brombeere und Johannisbeere sowie eine Streuobstwiese und eine Wildfruchthecke begrenzen ein weites Kräuterfeld mit Petersilie, Estragon und zahlreichen Salbei- und Thymiansorten, mit Ringelblumen und Malven, mit Eibisch und Engelwurz, Minzen und Melissen. Viele Insekten, Vögel und kleine Wildtiere haben sich in diesem Biotop angesiedelt.

Hauptattraktion für die Besucher ist der große Schaugarten, der mitten zwischen Blumenwiesen und Bäumen angelegt wurde. In seinem Zentrum lädt ein Kräuterkreis mit über 200 verschiedenen Kräutern und Natursteinmauern zum Schauen, Fühlen und Riechen ein. Auf einem „Barfuß-Pfad“ kann man die Natur einmal nur mit den nackten Füßen wahrnehmen und der Weg durch das Wiesen-Labyrinth regt zu spiritueller Betrachtung und Meditation an. Wer sich vom Alltagsstreß erholen will, Entschleunigung und Berührung mit der Natur sucht, wird sich in diesem paradiesischen Garten wohlfühlen.

Kulinarisches:

Aus den Kräutern, die im Garten des Naturhofs wachsen, werden natürliche Produkte für das Wohlbefinden von Leib und Seele hergestellt. Diese Faßmannsreuther Kräuter-Waren erhalten Sie in einem kleinen Laden im Naturhof.

Die verarbeiteten Kräuter stammen aus biologischem Anbau und werden so weit wie möglich nach Mondphasen, gesät, gepflanzt, geerntet und verarbeitet. Alle Erzeugnisse wurden nach altbewährten Klosterrezepturen in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Benediktinerkloster Gut Aich und dem Philosophen, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und Kellermeister Pater Dr. Johannes Pausch entwickelt.

Angeboten werden Kräuterliköre, Kräutertees und Kräuteressige sowie verschiedene Zubereitungen nach Hildegard von Bingen.

Termin:

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm des Naturhofs Faßmannsreuther Erde finden Sie unter http://www.fassmannsreuther-erde.de/veranstaltungen.php.

Bitte melden Sie sich zu Führungen, Vorträgen, Seminaren und zur Schule der Achtsamkeit spätestens eine Woche vor dem Termin telefonisch oder per E-Mail an. Auf der Homepage steht zusätzlich ein Kontaktformular zur Verfügung.

Für Besuche mit Gruppen, Schulklassen, Kindergruppen können individuelle Programme zusammengestellt werden. Terminverenbarungen sind während der Bürozeiten Donnerstags und Freitags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr möglich.

Neben dem Jahresprogramm mit wechselnden Einzelterminen werden folgende Veranstaltungen individuell auf Anfrage angeboten:

Führung durch den Schaugarten:
(Kräuter-Kreis mit fast 200 verschiedenen Pflanzen, Streuobstwiese, Wildfruchthecke, Blumen -und Kräuterwiese. Folgende Angebote können die Teilnehmer nach der Führung eigenständig nutzen: Barfuß-Pfad, Wiesen-Labyrinth, Informationszentrum)
Dauer: ca. 1 Stunde

Führung mit anschließender Verkostung (“Köstlichkeiten aus Kräutern”) Dauer: ca. 2 Stunden.

Wildkräuterführung (mit anschließender Verkostung), Dauer: ca. 1 – 2 Stunde.

Alle weiteren Hinweise entnehmen Sie bitte der Homepage.

Und vieles mehr.

Dauer: ca. 1 Stunde

Saison:

Mai bis September

Links:

http://www.fassmannsreuther-erde.de/

Erlebnis

Rehau: Naturhof Faßmannsreuther Erde

Zur Übersicht
Menü