Nordhalben – Steinwiesen: Museumseisenbahn Oberes Rodachtal

Landkreis Kronach

Für Liebhaber der alten Schienenromantik kommt ein ganz besonderer Tipp von den Eisenbahnfreunden Rodachtalbahn. Als Rodachtalbahn wird die ehemalige Nebenbahn von Kronach nach Nordhalben bezeichnet. Bereits im Jahr 1976 endete im verträumten Rodachtal der planmäßige Personenzugverkehr; der Güterverkehr wurde 1994 eingestellt und die Strecke daraufhin stillgelegt. Nach der Stilllegung wurden die Gleise zwischen Kronach und Steinwiesen abgebaut und die ehemalige Trasse in einen Radweg umgewandelt. Auf der verbliebenen Teilstrecke zwischen Steinwiesen und dem Endbahnhof Nordhalben betreibt der Verein Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn e. V. seit dem 15. September 2007 über 11 km eine Museumsbahn. Der Museumszug besteht aus zwei MAN Schienenbussen aus dem Jahr 1959. Der Museumszug verkehrt an Sonn- und Feiertagen zwischen dem 1. Mai und Ende Oktober. Sonderfahrten finden zu Ostern und Nikolaus statt .

Unter http://www.rodachtalbahn.de/ kann man sich über die Abfahrtszeiten der Züge und vieles mehr rund um die Rodachtalbahn informieren. Wir möchten Ihnen zusätzlich ein paar weitere Tipps für einen wunderschönen Tag mit der Rodachtalbahn geben.

Aufgrund des Streckenabbaus zwischen Kronach und Steinwiesen ist die Rodachtalbahn nicht mehr an das Streckennetz der Deutschen Bahn angebunden. Die Zubringeraufgabe übernimmt zwischen 1. Mai und 3. Oktober das Frankenwald mobil, das Freizeitverkehrsmittel der Landkreise Kronach, Kulmbach und Hof im Naturpark Frankenwald, dessen Fahrzeiten auf die Anschlüsse der Museumsbahn abgestimmt sind. Fahrpläne und Linien finden Sie unter www.frankenwaldmobil.de. So können Sie auch von weiter her mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Museumsbahn Rodachtal problemlos erreichen.

Die zweiteilige, historische Schienenbusgarnitur der Rodachtalbahn, bestehend aus dem Motorwagen VT 798 731-6 und dem Steuerwagen VS 998 744-7, pendelt an Sonn- und Feiertagen in der Saison vier mal zwischen Nordhalben und Steinwiesen und bietet Platz für ca. 100 Fahrgäste. Kinderwagen und Fahrräder werden im Rahmen der Platzkapazitäten in den Zügen kostenlos mitgenommen. Neben dem regulären Fahrten können auch Sonderfahrten individuell gechartert werden. Zu den besonderen originellen Nutzungen auf der Strecke gehören z.B. “Brautentführungen” per Museumszug.

In die herrliche Mittelgebirgslandschaft fügt sich die Bahnlinie aus dem Jahr 1900 harmonisch ein. Immer wieder kreuzt die Bahnlinie das Flüsschen Rodach und die Staatsstraße, wobei die Bahnübergangssicherung mittels Posten eine betriebliche Besonderheit darstellt. Steinwiesen, das bedeutendste Tourismuszentrum im Frankenwald, liegt am südlichen Endpunkt der Strecke. Hier sei besonders die historische Teichmühle erwähnt, wo immer Sonntagnachmittags Holz wie zu Urgroßvaters Zeiten geschnitten wird. Unterwegs hält der Zug in Mauthaus, direkt an Bayerns größtem Trinkwasserspeicher, der Ködeltalsperre, gelegen. Hier bietet ein ca. 11 km langer, Rundweg ideale Voraussetzungen für Radfahrer, Inlineskater und Wanderer. Zwei Gastwirtschaften laden zur Einkehr. Weiterer Unterwegshalt ist Dürrenwaid, dessen liebevoll restauriertes Bahnhofsgebäude sich im Vereinsbesitz befindet. Dürrenwaid bietet sich als Ausgangspunkt für Wanderungen und Spaziergänge in die umliegenden Täler und Wälder an. Der nördliche Endbahnhof Nordhalben selbst liegt ca. 100 Höhenmeter tiefer als der dazugehörige Marktflecken. Bei Bedarf wird ein Zubringerbus in den Ort organisiert, wo das “Klöppelmuseum” seine Pforten öffnet.

Das denkmalgeschützte Bahnhofsensemble mit Empfangsgebäude, Güterhalle und Lokschuppen strahlt eine heute kaum anderswo zu erlebende Lokalbahnromantik aus. Als Betriebsmittelpunkt ist hier auch das gastronomische Angebot des Vereins zu finden. Im urigen, beheizbaren Bahnhofswagen werden an allen Betriebstagen Kaffee und Kuchen angeboten; kleine warme Speisen und Getränke aller Art zu zivilen Preisen runden das Angebot ab. Bei schönem Wetter ist der Biergarten direkt am Bahnhofsvorplatz geöffnet. Die Mitglieder informieren über Geschichte und Aktuelles zur Rodachtalbahn und bieten auch kleine Souvenirs wie Bierkrüge, Zuglaufschilder, Postkarten und das Buch zur Museumsbahn an. Außerdem halten die Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn hier Wandervorschläge für einen Ausflug entlang der Strecke bzw. für verschiedene Rundkurse für Sie bereit. Genießen Sie einen unbeschwerten Sonntag mit der ganzen Familie und seien Sie Gast beim Verein der Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn! Hier freut man sich auf Ihr Kommen!

Kulinarisches:

Natürlich kann man die Fahrt mit der Museumsbahn durchs Rodachtal ideal mit einer gemütlichen Einkehr verbinden. Die Rodachtalbahn verbindet zahlreiche Gasthöfe, die zugleich Partner der Museumsbahn sind. Am Ausgangspunkt Steinwiesen sind dies das Aparthotel Frankenwald und der Gasthof Goldener Anker. An der Unterwegsstation Mauthaus laden zwei Biergärten mit Gaststube zum Verweilen ein. In Nordhalben erwarten das Hotel zur Post und der Gasthof Wagner die hungrigen Fahrgäste.

Termin:

Neben dem regulären Bahnbetrieb an Sonn- und Feiertagen zwischen April und Oktober verkehrt die Rodachtalbahn auch zum Nikolaustag (genauer gesagt, am 6.12., wenn dieser auf einen Sonntag fällt, oder am Sonntag danach!)

Die Fahrgäste erwartet im Dezember eine besinnliche Fahrt im weihnachtlich geschmückten Schienenbus. An der Nikolausstation Dürrenwaid verschenkt Knecht Rupprecht an alle Kinder Süßigkeiten, aber auch an die erwachsenen Fahrgäste ist gedacht. Die beiden beheizten gemütlichen Speisewagen laden am Bahnhof Nordhalben bei Glühwein, heißen Würstchen und Gebäck zum Verweilen ein. Allen Besuchern des Nordhalbener Nikolausmarktes in der Nordwaldhalle steht am Bahnhofsvorplatz gegen eine geringe Gebühr ein Shuttlebus zur Verfügung. Dieser bringt die Fahrgäste wieder rechtzeitig zum Bahnhof zurück

Die Abfahrtszeiten sind in Nordhalben um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr, in Steinwiesen um 10.45 Uhr, 12.45 Uhr, 14.45 Uhr und 16.45 Uhr (letzte Fahrt). Die Fahrkarten sind zu den regulären Fahrpreisen im Zug erhältlich. Reservierungen werden nur für Gruppen ab 10 Personen empfohlen.

Weitere Veranstaltungen:

Zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten, Familienfeiern oder Vereins- und Gruppenausflügen können Sie den Sonderzug samt Strecke und Lokomotivführer der Rodachtalbahn auch mieten. Dabei können Sie Ihren individuellen Fahrplan selbst gestalten. Die veröffentlichten Züge an den Betriebstagen sind allerdings nicht verschiebbar. Für die weitere Planung und die Gestaltung Ihres Events steht Ihnen das Museumsbahn-Team gerne mit Rat und Tat zur Verfügung! Für eine unverbindliche Anfrage können Sie das Kontaktformular auf den Seiten der Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn benutzen.

Links:

http://www.rodachtalbahn.de/
http://www.nordhalben.de/Gastronomie.25.0.html
http://www.steinwiesen.de/leben-und-wohnen/gastronomie/

Erlebnis

Nordhalben – Steinwiesen: Museumseisenbahn Oberes Rodachtal

Zur Übersicht
Menü