Effeltrich: Betznaustanzen

Landkreis Forchheim

Im Trachtendorf Effeltrich pflegt man nicht nur das alte Brauchtum der Region. Zahlreiche Vereine halten es auch bei den vielen Festen im Jahreskreis lebendig. Hierzu gehören die Burschenvereine Concordia und Zufriedenheit, die unter anderem bei der jährlichen Kirchweih mit abschließendem Betznaustanzen in Aktion treten.

In Effeltrich wird die Kerwa noch in typisch fränkischer Form gefeiert. Dies bedeutet vor allem, dass sie fast eine Woche dauert. Dabei erfolgt der Ablauf in bestimmter Reihenfolge vom Aufstellen des Kerwabaumes am Kerwasamstag über das Schlachtschüsselessen mit Festbieranstich zum Auftakt, die feierliche Messe am Sonntag mit anschließendem Frühschoppen, bis zum abschließenden Betznaustanzen gefeiert wird. Der “Betz” (Schaf) ist der Kerwa-Bock, der am Ende der Kerwa, am Kerwamontag, (symbolisch) versteigert wird. Die tanzenden Paare reichen sich einen grünen Buschen beim Tanz weiter. Auf ein verabredetes Zeichen hat das Paar den Betzn gewonnen, das den Buschen gerade in den Händen hält. Das Mädchen bekommt einen schönen Blumenstrauß und der Bursche einen Bierkrug

Die Kerwa in Effeltrich wird Mitte Juli, an dem Wochenende, dessen Sonntag dem 13. Juli (Heinrichstag) folgt, von Donnerstag bis Montag gefeiert. Das Betznaustanzen steht am Montag, also bereits fast am Ende der Kirchweih auf dem Programm. Ausgeführt wird der Tanz beim Kerwa-Baum, der am Kerwa-Samstag gemeinsam von den Burschen der beteiligten Vereine aufgestellt wird.
Gemeinsam drehen sich die Paare im Kreis und geben dabei einen grünen Buschen mit bunten Bändern weiter. Am Stamm des Kerwabaumes wurde früher eine Pistole befestigt, von der eine lange brennende Lunte herabhing. Wenn die Lunte abgebrannt war, krachte der Schuss. Inzwischen hat man diese durch einen Wecker oder einen anderes Zeichen ersetzt. Wenn der Wecker läutet, hat das Paar den Betzn gewonnen, das gerade den Buschen in der Hand hält. In Effeltrich wird der echte Betzn aber durch einen Blumenstrauß ersetzt. Im Anschluss daran geht es ins Wirtshaus zum weiteren Tanzen und Trinken.

Kulinarisches:

Rund um die Kirchweih in Effeltrich gibt es in den Wirtshäusern die klassischen Kerwa-Spezialitäten von der Schlachtschüssel bis zum Krenfleisch und von den Blauen Zipfeln bis zur Bratwurst. Auch Kerwa-Krapfen werden angeboten.

Termin:

Die Kerwa in Effeltrich wird Mitte Juli, an dem Wochenende gefeiert, dessen Sonntag auf den 13. Juli (Heinrichstag) folgt. Gefeiert wird fünf Tage von Donnerstag bis Montag. Der Betzntanz wird am Montag ausgetragen.

Genaueres finden Sie hier: http://www.effeltrich.de

Saison:

im Juli

Links:

http://www.bv-concordia.de
http://www.bv-zufriedenheit.de
http://www.effeltrich.de

Erlebnis

Effeltrich: Betznaustanzen

Zur Übersicht
Menü