Auch in anderen Bundesländern wird unsere Arbeit aufmerksam beobachtet: Die Genussregion Oberfranken e.V. ist für ihr Bemühen um regionale Lebensmittel ausgezeichnet worden. Baden-Württembergs Verbraucherschutzminister Peter Hauk überreichte unserem stellvertretenden Vorsitzenden Stephan Ertl aus Kulmbach auf der Messe Intergastra 2020 in Stuttgart eine entsprechende Urkunde.

Regionalität ist einer der wichtigen Trends in der Gastronomie und im Lebensmittelhandwerk allgemein. Immer mehr Verbraucher wollen wissen, woher ihre Lebensmittel kommen und ziehen es vor, wenn diese im näheren Umfeld erzeugt und verarbeitet werden. Auch in der Politik ist diese Entwicklung erkannt worden. Kurz: Regionalität ist überall ein top aktuelles Thema!

Die Intergastra gilt als Leitmesse für Hotellerie und Gastonomie. Sie fand im Februar in Stuttgart statt. Mit über 100.000 Besuchern aus 75 Ländern und 1.497 Ausstellern (1.422 in 2018) aus 29 Ländern erzielte die Messe neue Bestmarken. „Der erneute Zuwachs an Besuchern sowie Ausstellern dokumentiert die Position der Intergastra als wichtigste Plattform für Hotellerie und Gastronomie im deutschsprachigen Raum. Mit der IKA/Olympiade der Köche und den mehr als 2.000 Wettbewerbsteilnehmern aus über 70 Nationen war die Messe in diesem Jahr so international wie nie. Gegenseitig konnten die beiden Großveranstaltungen ihre Strahlkraft und Aufmerksamkeit innerhalb der Branche noch verstärken,“ so Stefan Lohnert, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

Partner der Messe ist der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg. Der Verband hat in diesem Jahr ein “Treffen der Regionen” auf der Messe organisiert. “Wir wollen mit dieser Veranstaltung unsere Wertschätzung für alle diejenigen ausdrücken, die sich tagtäglich für Regionalität einsetzen”, sagt Regina Autenrieth von der DEHOGA Tourismus GmbH. In diesem Rahmen wurden verschiedene Regionalinitiativen ausgezeichnet, darunter auch die Genussregion Oberfranken. Stephan Ertl ist nicht nur stellvertretender Vorsitzender des Vereins Genussregion, sondern auch Kreisvorsitzender der DEHOGA Kulmbach. Er nahm aus der Hand von Staatsminister Peter Hauk die Urlunde entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü