Auf dem Krippenweg

Zur Adventszeit zeigt die UNESCO-Welterbestadt Bamberg ihre Liebe zur Tradition der Krippen. Diese wurde vor rund 400 Jahren durch die Jesuiten begründet. Mehrere 100 Krippen vereint der Krippenweg an 35 Stationen im gesamten Stadtgebiet (29. November 2019 bis 6. Januar 2020).

In nahezu allen Kirchen, auf öffentlichen Plätzen oder in Museen entdecken die Besucher Krippenszenerien aus Stein, Holz, Kunststoff
oder Papier. Neben historischen Krippen, die zum Teil der Barockzeit entstammen, haben manche Darstellungen einen lokalen Bezug. Zu
ihnen zählt die Krippe in der Kirche St. Otto: Sie zeigt das Leben der Bamberger Gärtner in der Gärtnerstadt, die einzigartiger Bestandteil
des Weltkulturerbes Bamberg ist.

Welchen hohen Stellenwert die Tradition des Krippenaufstellens in Bamberg hat, beweisen zudem
eindrucksvoll die vielen „Krippenfreunde“ vor Ort. Zwei von ihnen feiern 2019 Jubiläum: So hat Karl-Heinz Exner anlässlich seines
70. Jahres als Krippenbauer im Unteren Schloss in Bischberg eine Ausstellung mit rund 40 ausgewählten Krippenexponaten zusammengestellt.

Vor genau 100 Jahren wurde der Verein der Bamberger Krippenfreunde e.V. gegründet, der regelmäßig Ausstellungen im In- und Ausland veranstaltet. In der „Heimat“ der Krippenfreunde, der Bamberger Maternkapelle, findet auch dieses Jahr eine Weihnachtsausstellung
statt. Das Historische Museum Bamberg widmet seine diesjährige Ausstellung ebenfalls dem Jubiläum der Krippenfreunde unter dem Titel „Gloria in excelsis deo“. Ein Besuchertipp sind die Führungen „Weihnachtswunder Krippenstadt“ und „Die Herbergssuche zu Bamberg“.

Weihnachtsmarkt auf dem Maxplatz

Am 26. November 2019 hat das Bamberger Christkind den Weihnachtsmarkt auf dem Maxplatz eröffnet. Bis zum 23. Dezember 2019 duftet es hier nach Bratwürsten und gebrannten Mandeln, nach Glühwein und Lebkuchen. Zudem locken in der Stadt der Adventsmarkt im Sand (29. November bis 1. Dezember 2019), der Don Bosco Weihnachtsmarkt (14. und 15. Dezember 2019) sowie am selben Wochenende der Interkulturelle Kunsthandwerker-Adventsmarkt.
Alle Termine rund um „Bamberg – Krippen- und Weihnachtsstadt“ findet man in der gleichnamigen kostenlosen Broschüre sowie online. Genießen lässt sich die Vorweihnachtszeit außerdem mit dem Bamberger Pauschalangebot „Winterreise in die Krippenstadt“ mit vielen Inklusivleistungen wie eine Altstadtführung oder ein köstliches Menü.

Mehr dazu: www.bamberg.info/weihnachten

Fotohinweis: Bamberg, Weihnachtsstadt © BAMBERG Tourismus & Kongress Service/Pressestelle Stadt Bamberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü