Edle Destillate und süffiges Bier

, , , ,
Fränkische Schweiz: Tag der offenen Brennereien und Brauereien

Tag der offenen Brennereien und Brauereien

Fünfzehn Brennereien und drei Brauereien laden am 3. Sonntag im Oktober (am 20. 10. 2019) zum “Tag der offenen Brennereien und Brauereien” rund ums Walberla ein.

Die Betriebe befinden sich in den Ortschaften Dietzhof, Dobenreuth, Gosberg, Kirchehrenbach, Leutenbach, Mittelehrenbach, Ortspitz, Pretzfeld, Schlaifhausen, Thuisbrunn und Weingarts.

Die Landschaft wird durch den Obstbau, vorwiegend Kirschen und Zwetschgen, geprägt. Verbraucher können sich über die Herstellung edler Destillate vor Ort informieren – und dürfen die edlen Tropfen natürlich auch kosten. Es gibt Einblicke in den Prozess des Einmaischens, auch das Brennen selbst wird gezeigt. Auch die Brauer öffnen ihre Betriebe und lassen sich auf die Finger gucken. Obstsortenausstellungen, das Pressen von Apfelsaft, Führungen durch die Obstanlagen und Kutschfahrten runden das Angebot ab. Natürlich gehören zu einem gelungenen Ausflug in die “Fränkische” auch heimische Spezialitäten aus der Küche.

In der vom Tourismusverein aufgelegten Broschüre „Genießerwege rund ums Walberla” werden fünf Wege ausführlich beschrieben und mit Kartenmaterial illustriert.

Die Wander- und Radtouren beginnen hier:

Gosberg, Kirchehrenbach, Pretzfeld, Mittelehrenbach und Dobenreuth.
Die fünf Vorschläge sind so konzipiert, dass sie miteinander verbunden sind und variiert werden können.

Die Broschüre „Genießerwege” – Von Brennerei und Brauerei zu „Kunst&Genuss” – kann bei der Geschäftsstelle des Vereins, Regensberg 10, 91358 Kunreuth angefordert werden oder hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Ein Bus-Sonderverkehr, der auf die An- und Abfahrtszeiten der Züge von und nach Nürnberg bzw. Bamberg abgestimmt ist, startet am Bahnhof Forchheim und fährt alle Ortschaften an.

Den Flyer zum “Tag der offenen Brennereien 2019” können sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Vorheriger Beitrag
Keine Tüten mit Fertigprodukten
Nächster Beitrag
Kartoffelkerwa in Helmbrechts
Menü