LeaderGenussregion Oberfranken

Erlebnisse

 

 

Aufseß: Wandern und Genießen in die Forellenregion Aufseßtal

das romantische Aufseßtal  |  Bildquelle: VGN

das romantische Aufseßtal | Bildquelle: VGN

das romantische Aufseßtal  |  Bildquelle: VGN Beeindruckend: Felsen im Aufseßtal  |  Bildquelle: VGN klare Quellteiche sorgen für hohe Wasserqualität  |  Bildquelle: Uta Hengelhaupt fangfrische Fische  |  Bildquelle: Lehranstalt für Fischerei Aufseß Räuchern  |  Bildquelle: Lehranstalt für Fischerei Aufseß Forelle Müllerin - eine typische fränkische Fischspezialität  |  Bildquelle: Genussregion Oberfranken / Martin Bursch gebeizter Saibling  |  Bildquelle: Genussregion Oberfranken / Martin Bursch

Karte:

› Kartenansicht ausklappen

Beschreibung:

Die Aufseß fließt im Herzen des Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst. Zwischen Wüstenstein und Doos führt auf 6 km keine Autostraße durch das Tal der Aufseß, so dass Wanderer hier geradezu paradiesische Zustände finden. Der Aufseßtal-Wanderweg ist eine Teilstrecke des Main-Donau-Weges (Juralinie).

Das Flüsschen Aufseß mit demselben Namen wie ein altes fränkische Adelsgeschlecht, das mit imposanter Burg in dieser Gegend beheimatet ist, gehört als ein sehr naturnaher Kalksteinbach zur Forellenregion. An ihrer Mündung in die Wiesent bildete die Aufseß mit einer um 1850 abgebauten etwa drei Meter hohen Kalktuff-Barriere den Doos, den einst wuchtigsten Wasserfall Frankens.

› Detaillierte Beschreibung ausklappen

Kulinarisches:

Das landschaftlich fast unberührte Aufseßtal ist eine ideale Wanderregion, in der es auch kulinarisch Besonderes zu entdecken gibt.

In der Gemeinde Aufseß hat die Lehranstalt für Fischerei des Bezirks Oberfranken ihren Sitz in der Draisendorferstraße 174. Als Beispielbetrieb sowie Bildungs- und Forschungseinrichtung gehört die Anlage zur Fachberatung für alle fischereilichen Fragen in Oberfranken. Wer sich über Wissenswertes zum Thema Fische und Teichwirtschaft informieren möchte, findet in Aufseß eine zentrale Anlaufstelle. Zum Betrieb gehören ein Fischbruthaus, sechs Freilandrundbecken, zehn Forellenteiche, ein großer Naturteich, Karpfenteiche bei Bayreuth sowie Fischereirechte im Zinnbach und im Mistelbach. In der Lehranstalt werden folgende Fischarten gezüchtet: Bachforellen, Bach- und Seesaibling sowie amerikanischer Seesaibling, Elsässer Saibling, Tigerforellen, Karpfen, Schleie und Äschen. Wer weitere Informationen sucht oder durch die Anlage geführt werden möchte, findet unter http://www.bezirk-oberfranken.de/fileadmin/1_Aktuelles/infos/downloads/Flyer_Aufsess.pdf weitere Informationen.

Etwas weiter flussabwärts in Wüstenstein betreibt Familie Schwegel eine Forellenzucht. In gleich 27 Teichen, die aus einer eigenen Quelle sowie bei Bedarf aus der Aufseß gespeist werden, wachsen hier unter behutsamer Pflege Bachforellen, Regenbogenforellen und Lachsforellen sowie Karpfen und Schleien heran. Das sauerstoffreiche Wasser übersteigt auch im Sommer kaum 15 °C, wodurch die Fische langsam wachsen und eine besonders gute Fleischqualität entwickeln. Dazu trägt auch ein ausgewähltes Futter sowie der sorgsame Umgang mit den Tieren bei. Neben vielen ökologischen Maßnahmen wird das aus den Teichen in die Aufseß zurückfließende Wasser in einem Schönungsteich wieder von allen Schwebstoffen befreit. Dadurch gelangt das Wasser ohne Qualitätsverlust in die Aufseß zurück, was auch vom Wasserwirtschaftsamt bestätigt wurde.

Familie Schwegel vermarktet ihre Fische selber. Neben dem Verkauf von Setzlinge und Besatzfisch an Hobbianer, Teichbesitzer und Fischliebhaber werden frisch geschlachtete Fische oder verschiedene Beiz- und Räucherspezialitäten erzeugt und verkauft. Als besondere Spezialität wird ein "fränkischer Kaviar" vom Saibling erzeugt. Kunden werden im Hofladen in Wüstenstein, auf regionalen Märkten sowie direkt per Versand bedient. Außerdem beliefert Familie Schwegel ausgewählte Restaurants in der Region mit ihren Erzeugnissen.

Näheres erfahren Sie hier: http://www.aufsesstal.de/

Die Gemeinde Aufseß ist ganz besonders stolz auf einen einzigartigen Rekord. Bei etwa 1400 Einwohnern gibt es im Gemeindegebiet vier aktive Brauereien. Das sind auch laut Guinness-Buch der Rekorde, gemessen an der Einwohnerzahl, so viele Brauereien wie sonst nirgendwo auf der Welt. Wer Lust hat, ganz individuelle Bierspezialitäten in uriger Atmosphäre zu genießen, kann diese Brauereien auf einer ausgewiesenen Tour erwandern.

Näheres finden Sie unter: http://www.aufsess.de/brauereienweg.php

Saison:

ganzjährig

Links:

http://www.aufsess.de/
http://www.brauereienweg.de/

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken